Elterndienst

Elterndienst ist keine Zauberei, hat aber viel mit Fantasie und der Bereitschaft zu tun, sich auf die Bedürfnisse der Kinder einzulassen.

Der Kindergartenalltag wird von Eltern, Kindern und Erziehern gemeinsam gestaltet. Die pädagogische Arbeit ist nicht allein Sache der Erzieherinnen. Die Eltern haben einen festen Tag in der Woche, an dem sie Elterndienst haben. Außer ihren Kochkünsten bringen sie natürlich auch ihre anderen Fertigkeiten, Interessen und Kontakte mit ein und bereichern so den Kindergartenalltag. Durch die Elternmitarbeit werden viele Unternehmungen möglich, die in anderen Kindergärten nicht üblich sind. So gibt es wöchentlich Schwimmen, Reiten und schöne Ausflüge in die Umgebung. Unsere Kinder dürfen sich sehr frei in Haus und Gelände bewegen. Das ist auch deshalb möglich, weil genug Erwachsene in der Nähe sind, die offene Augen und Ohren haben, falls ihre Hilfe benötigt wird.

Einmal wöchentlich ist Plenum - unser Elternabend. Meist ein geselliges Treffen der Eltern, das den Austausch von pädagogischen und organisatorischen Fragen ermöglicht. Hier können die Eltern mitentscheiden, was ihr Kind im Kindergarten erlebt. Im Plenum wird auch das pädagogische Konzept der Kinderladenarbeit besprochen und ergänzt. Ziel ist ein möglichst einfaches, kompaktes Regelwerk zu erhalten, welches allen Beteiligten verständlich ist und die notwendige Orientierung bietet. Im Vordergrund steht dabei stets die Entwicklung von selbstbewussten Kindern, für die ein vielseitiger und sicherer Erlebnisraum den passenden Rahmen bietet.

Zugegeben, das klingt nach viel Arbeit und Verantwortung. Tatsächlich ist der Zeitaufwand aber überschaubar und die meisten Aufgaben sind schnell vertraut. Der Elterndienst bietet die besondere Möglichkeit, die Kinderladenzeit der Kinder aktiv mitzugestalten, engen Kontakt zu den Erzieherinnen zu halten und die Chance, Zeit mit den eigenen Kindern und ihren Freunden zu verbringen.

Den Kindern bietet diese Form der Betreuung eine geborgene und sichere Kinderladenzeit voller Erlebnisse und Erfahrungen, die sie stark machen für die folgende Schulzeit, an der die Eltern viel weniger Anteil nehmen können.